Laurentiusgemeinde

Die Laurentiusgemeinde Hagsfeld ist die nordöstlichste von 26 Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche in Karlsruhe. Sie umfasst das Gebiet des über 1000 Jahre alten Dorfs und jetzigen Stadtteils Hagsfeld zusammen mit dem Anfang der 1990er Jahre entstandenen Neubaugebiet „Geroldsäcker“.  

Es ist uns wichtig, einladende Gemeinde zu sein: Das bezieht sich zum einen auf den offenen und herzlichen Umgang miteinander. Zum anderen wollen wir mit Angeboten für die unterschiedlichen Altersgruppen die Menschen einladen, einen lebendigen Glauben an Jesus Christus zu finden und in diesem Glauben zu wachsen: Im Mittelpunkt stehen dabei unsere Gottesdienste, die oft unkonventionell und immer authentisch sind. Aber auch der Montagstreff für Senioren, Andachten, Bibelkreise, Gymnastik, Jugendkreise, Musikteam, Kirchenchor, Posaunenchor, Krabbelgruppen, Hauskreise und weitere Gruppen und Kreise stehen für dieses Bemühen, einladend zu sein, ebenso wie Besuchsdienst, Feste feiern und das Einbeziehen der alt gewordenen Menschen unseres Pflegeheims. 

Unsere Laurentiuskirche, die auf eine weit über 1100-jährige Geschichte zurückblicken kann, ist täglich geöffnet. Das benachbarte LaurentiusCafé, das auf ehrenamtlicher Basis betrieben wird, lädt viermal in der Woche zur Einkehr ein. 

Als nach dem römischen Diakon Laurentius (gestorben 258 n.Chr. als Märtyrer) benannte Gemeinde ist es uns wichtig, die Bedürfnisse der Menschen in unserer Gemeinde zu sehen und auf sie in vielfältiger Weise einzugehen, vor allen in lebendig gestalteten Gottesdiensten. 

 

 

Bruder Klaus

Die Bruder Klaus Gemeinde gehört seit 01.01.2015 zu der katholischen Kirchengemeinde St. Raphael, welche das nördliche Stadtgebiet Karlsruhes umfasst. Um unsere vier Kirchtürme St. Bernhard/Oststadt, St.Martin/Rintheim, St. Hedwig Waldstadt und Bruder Klaus/ Hagsfeld leben ca. 14.000 katholische Christen. Pfarrer Erwin Schmidt leitet die Gemeinde und wird in der Seelsorge und den Eucharistiefeiern durch Pater Thomas unterstützt. Wir sind froh und dankbar, dass wir so in allen unseren Kirchen Sonntagsgottesdienste feiern können. Ein Team aus hauptamtlichen und zahlreiche ehrenamtlich Mitarbeitende halten den Glauben und das Miteinander in der Gemeinde lebendig.

Immer größer werdenden Seelsorgeeinheiten stellen uns organisatorisch vor große Herausforderungen. Umso wichtiger ist es uns, das Gemeindeleben vor Ort aktiv mitzugestalten. Um Gottes Wort zu hören und Jesus Christus zu begegnen feiern wir in Bruder Klaus jeden Sonntag um 9.15 Uhr Gottesdienst und gehen so gemeinsam durch die Zeit. Wir engagieren uns in der Frauenschola, Flötengruppe,  in besonders lebendigen Familiengottesdiensten, Rosenkranzgebet oder Andachten. Daneben treffen wir uns im Kirchencafe, in Bibelkreisen, Ministrantenstunden, Krabbelgruppen oder der offenen Frauengruppe.  Unser Kindergarten und das Gemeindezentrum bieten Raum für Wachsen und Begegnung und die KÖB (öffentliche Bücherei) und der Dritte-Welt-Verkauf laden zum Besuch ein. Durch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten, fühlen wir uns mit unseren evangelischen Mitchristen eng verbunden. 

Unter der Leitung von Pfarrer Kirn und Mitgestaltung von Emil Wachter wurde die Bruder Klaus Kirche vor 40 Jahren geweiht und ist eine sehr junge Kirche. 2017 feiern wir das Gedenken an unseren vor 600 Jahren geborenen Kirchenpatron Niklaus von Flüe. Als Bruder Klaus, wie er liebevoll genannt wird, steht er als Friedensstifter und Ratgeber für eine Welt im Umbruch und sein „Weniger ist Mehr“ kann uns heute Vorbild und Denkanstoss sein.